Montag, 13. Februar 2017

Rezension: Resist Temptation-Gegen jede Vernunft

Resist Temptation
Gegen jede Vernunft
Autorin: Linda Roberts
Verlag: Montlake Romance
Seiten 318
Taschenbuch 9,99€
ebook (kindle unlimited)
[mehr Infos]




Klappentext:
Die Scheidung von seiner Frau Sarah katapultiert Startänzer Matt dorthin zurück, wo er nie wieder hinwollte: auf die Straße. Gewillt, keiner Frau mehr zu vertrauen, jedoch pleite, trifft er in Chicago die nicht nur reiche, sondern auch äußerst attraktive Kate. Die Anwältin benötigt dringend Matts Hilfe und macht ihm ein unmoralisches Angebot. Sie bietet Matt eine Million Dollar dafür, zwei Monate lang in der Öffentlichkeit ihren Freund zu spielen. Als er den Vertrag unterschreibt, ahnt Matt nicht, welch heiße Nächte auf ihn zukommen werden, und noch weniger, dass er Kate besser nicht vertrauen sollte …
Es entspinnt sich eine Geschichte zwischen großem Geld und wahrer Liebe, zwischen tiefer Enttäuschung und grenzenlosem Vertrauen. Für Matt und Kate jedenfalls führt der gemeinsam geschlossene Vertrag auf eine ungewisse Reise durch ihre Gefühlswelt und schließlich zum Kern ihrer Identität.




Um was geht es? Wer sind die Charaktere?
Matt hatte eine schreckliche Kindheit und auch seine Jugend war nicht ganz einfach. Er ist quasi auf der Straße aufgewachsen. Momentan hat er auch eine kritische Phase hinter sich, denn seine Frau hat sich von ihm scheiden lassen. Jetzt steht er wieder vor dem nichts, denn seine Ex-Frau ist eine bekannte Sängerin und das ganze Hab und Gut gehört ihr.
Kate hingegen kommt aus einem wohlhabenden Elternahus. Als sie Matt in einer Bar begegnet, will sie ihren Plan durchziehen und ihn bitten, für zwei Monate ihren Freund zu spielen. Da Matt keinen anderen Ausweg sieht und nicht weiß, was er sonst machen soll stimmt er zögerlich zu. Doch was hat Kate wirklich vor? Was verschweigt sie Matt?

Meinung:
Schon die ersten Seiten des Buches, konnten mich fesseln. Die Geschichte ist abwechselnd aus Kate's und Matt's Sicht geschildert. So kennt der Leser die Gefühle und Gedanken, was mir immer besonder gefällt. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und für den Leser nachvollziehbar. Eine lockere Liebesgeschichte zwischen den beiden Charakteren.
Matt und Kate sind mir von Beginn an sympatisch. Anfangs ist man als Leser etwas skeptisch, was sich hinter Kates 'Zwei-Monats-Freund'-Klausel verbirgt. Doch im Verlag der Geschichte wird dem Leser einiges nächer gebracht, von Matt's und Kate's Vergangenheit, dadurch bekommtn an einen immer genaueren Überblick. Denn auch Kate hat kein einfaches Leben, auch wenn sie diejenige aus gutem Hause ist. Matt ist ein starker Charakter. Besonders ihn habe ich ins Herz geschlossen, durch seine Kindheit wirkt er sehr menschlich und dadurch auch verletzlich, was ihn gleich viel interessanter macht. Bei Kate hingegen bin ich mit an manchen Stellen einfach unsicher. Ich mag sie, aber sie hat auch auch eine seltsame Art, in manchen Szenen kommt sie mir etwas oberflächlich vor. Das hat mich doch etwas gestört, vorallem da ihr Problem 'eigentlich' leicht zu lösen ist, würde sie nicht so oberflächlich denken. Außerdem passt diese Eigenschaft gar nicht zu Kate.


Fazit:

Eine lockere Liebesgeschichte für zwischendurch, in der mal die Frau das Tempo vorgibt.
4 von 5 Cupcakes.

1 Kommentar:

  1. Huhu Lena,
    der Klappentext klingt ja schon sehr spannend und sehr interessant. Dass hier mal die Frau die "Wohlhabende" ist, ist mal eine andere Herangehensweise.
    Schade, dass die Protagonistin etwas oberflächlich denkt. Das würde mich vielleicht auch stören (?)

    Ganz liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen