Montag, 20. Februar 2017

Rezension: Geliebte des Feuers

Geliebte des Feuers
Sea-Haven-Saga
Band: 5
Autorin: Christine Feehan
Verlag: Heyne
Taschenbuch 9,99€
448 Seiten
[genauere Information]

 


Klappentext:
Lissas flammenfarbenes Haar ist nicht das einzig Feurige an ihr. Die begabte Glaskünstlerin und »Schwester im Herzen« trägt eine brennende Kraft in ihrem Innern, die ebenso zerstörerisch wie schöpferisch sein kann. Ihre Kunstfertigkeit bringt sie bis nach Italien, während Lissas eigentliche Mission im Verborgenen bleibt: Rache. Zwischen ihr und dem russischen Geheimagenten Casmir Prakenskij entflammt eine leidenschaftliche Liebe, aber dunkle Geheimnisse aus der Vergangenheit bedrohen ihre gemeinsame Zukunft

Was ist die Sea-Haven-Saga?
In dieser Reihe geht es um sechs verschiedene Frauen, die unterschiedlicher nicht sein können, aber eines gemeinsam haben. Jede von ihnen hat einen oder mehrere Menschen verloren denen sie nahe stand. Außerdem sind sie der festen Überzeugung (gewesen), dass sie schuld an dessen Tod sind.
Die sechs Frauen haben sich bei einer 'Therapie' kennen gelernt und leben seitdem gemeinsam auf einer Farm, die sie zusammen gekauft haben. Sie bezeichnen sich als Schwestern, da sie sich stark verbunden fühlen. Nacheinander lernt jede von ihnen einen Kerl kennen und verliebt sich.

In diesem Band ist es Lissas, die Künstlerin, die einen unwiderstehlichen Kerl kennenlernt.

Um was geht es? Wer sind die Charaktere?
Lissa lebt mit ihren 5 Schwestern auf einer Farm. Vier von ihren Schwestern haben schon ihren Mann gefunden, Lissa hingegen noch nicht. Eigentlich ist sie ziemlich froh darüber, denn sie selbst würde sich nicht als Beziehungsmensch bezeichnen. Da kommt ihr Ausflug nach Europa gerade richtig um mal Abstand zu gewinnen. Denn sie ist Künstlerin und hat verschiedene Angebote von Hotels bekommen, die ihre Kronleuchter kaufen möchten.
Ein weiterer Grund um nach Europa zu fahren ist ihre Vergangenheit, von der ihre Schwestern allerdings nichts wissen. Denn diese wissen nicht, wer Lissa wirklich ist. In Italien möchte sie ihren Onkel besuchen, ihren einzigsten Verwandten, den sie noch hat. Außerdem ist sie dort, um einen ganz speziellen Auftrag zu erledigen. Doch da niemand von ihrer wahren Identität weiß, kann sie mit keinem darüber sprechen, auch nicht mit ihren Schwestern.

Der Mann ihrer jüngsten Schwester, hat seinen Bruder Casmir aufgetragen Lissa zu folgen, daer hat angst, dass Lissa auf ihrer großen Reise etwas zustößt. Doch davon darf sie nichts erfahren, denn sowas kann Lissa gar nicht leiden. Sie hasst es irgendwelche Dinge vorgeschrieben zu bekommen, sie ist schließlich eine starke Frau.

Meinung:
Wie auch schon die vorherigen vier Bände hat mir die Geschichte von Lissa und Casmir unglaublich gut gefallen, sie konnte mich total fesseln. Der Schreibstil der Autorin ist einzigartig. Sie kann die verschiedensten Genre so unglaublich toll rüberbringen. Es ist einbisschen Fantasy, Liebe, Action und Spannung enthalten. Einfach ein toller Mix. Der mich als Leserin total begeistert.
Doch was mir in den vorherigen Bänden besonders gut gefallen hat, dass die Erotischen-Szenen nicht einfach hintereinander gereiht sind, sondern es auch eine Handlung gibt, war leider hier nicht mehr sooo der Fall. Denn ab der Hälfte des Buches ist das doch sehr stark ausgeprägt. Es gibt zwar noch einen Auftrag, den Lissa und Casmir verfolgen, doch für mich waren die Erotikszenen zu sehr im Mittelpunkt.
Leider, denn die eigentliche Geschichte ist super spannend. Ich mag die Protagonisten. Lissa kennt man schon aus den vorherigen vier Bänden. Sie ist die stärkste von ihren Schwestern und lässt sich nicht gerne reinreden. Sie möchte auch keinen Mann, der über sie bestimmen kann und zu dominant ist. Sie hat gerne selbst die Zügel in der Hand. Casmir ist hingegen ein typischer Prakenskij. Wer eines der Bücher schon gelesen hat, weiß was ich meine. Einfach nur unwiderstehlich! ;)

Was ich unglaublich finde, dass die ganzen Charaktere in der Reihe total unterschiedlich sind, aber ich jeden einzelnen in mein Herz geschlossen habe. Was gar nicht so leicht ist, denn es gibt immer wieder Charaktere mit denen man nicht zurecht kommt, besonders wenn es so viele sind, die alle komplett andere Eigenschaften und Marotten mitbringen. Die Autorin versteht wirklich etwas von ihrem Handwerk!
Man erfährt auch schon einpaar Details über den nächsten Band. Das macht natürlich neugierig. Ich hoffe ich muss nicht zu lange auf den sechsten Band warten.
Von Anfang bis Ende ein wirklich gelungenes Buch, doch für mich in diesem Band leider zu viel Sex. Trotzdem kann ich die Reihe jeden ans Herz legen! Ihr werdet es nicht bereuen.

4 von 5 Cupcakes!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen